Edewechts GRÜNE unterstützen erneute Bürgermeisterinnenkandidatur von Petra Lausch

Dienstag, 06. Juni 2006 von Uwe He-Wi

Die Mitgliederversammlung und Ratsfraktion des Edewechter Ortsverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beschließen einstimmig die Unterstützung von Petra Lausch’s erneuter Kandidatur für das Bürgermeisterinnenamt. Die GRÜNEN werden keinen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken. Auf einer gemeinsamen Sitzung am 23.05.06 beschlossen die Ratsfraktion und Mitgliederversammlung der Edewechter GRÜNEN einstimmig Frau Lausch bei Ihrer Kandidatur zum Bürgermeisterinnenamt zu unterstützen. [weiter lesen…]

Edewechts GRÜNE beantragen Fußgängerdunkelampeln in Edewecht und Husbäke

Samstag, 05. November 2005 von Uwe He-Wi

Fußgängerampeln sollen eine gefahrlose Überquerung der Oldenburger Straße in Höhe der Holljestraße und der B 401 in Husbäke ermöglichen Die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Gemeinderat von Edewecht beantragt je eine Fußgängerdunkelampel für die Überquerung der B 401 in Husbäke und der Oldenburger Straße, Höhe Holljestraße. Die Fraktion fordert in Ihrem Antrag die [weiter lesen…]

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern Stimmrecht für alle Parteien

Samstag, 03. November 2001 von Uwe He-Wi

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beantragen Auszählverfahren nach Hare-Niemeyer damit auch die kleinen Parteien in den Ausschüssen Stimmrecht erhalten. Der Wählerwille soll durch eine gerechtere Besetzung der Fachausschüsse besser berücksichtigt werden Die Edewechter GRÜNEN fordern Stimmrecht auch für die kleinen Parteien. Nach dem vorgesehenen Auszählverfahren nach d’Hondt bekäme die zweiköpfige Fraktion der GRÜNEN in den Ausschüssen lediglich [weiter lesen…]

GRÜNE: Keine Empfehlung für die Bürgermeisterwahl

Montag, 17. September 2001 von Uwe M.

Bedingungen für kleine Ratsfraktionen verbessern Auch kleine Fraktionen sollen im zukünftigen Gemeinderat ein Stimmrecht in den Ausschüssen erhalten und deren Mitwirkungsbedingungen damit verbessert werden, fordern die Ratsfraktion und der Ortsverbandsvorstand von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Edewecht nach einer gemeinsamen Sitzung am Sonntagabend. Sie appellierten an die großen Parteien, den Weg für diese in früheren Ratsperioden [weiter lesen…]

Edewecht: Zwischenstation zwischen Peking und Südafrika

Donnerstag, 30. August 2001 von Uwe M.
Jüregen Trittin in Edewecht

Bundesumweltminister Jürgen Trittin diskutiert in Edewecht mit Gymnasiasten Eine besondere Unterrichtsstunde erlebten die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses im Fach Politik am Gymnasium Edewecht Bad Zwischenahn am Donnerstag im Edewechter Rathaus. Rund anderthalb Stunden diskutierte Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Bündnis90/Die Grünen) mit den angehenden Abiturienten. Trittin war auf Einladung des Bürgermeisterkandidaten Jochen Gerdes nach Edewecht gekommen. [weiter lesen…]

Neulich im Funky-Bad Edewecht

Freitag, 24. August 2001 von admin

Ein Erlebnisbericht in 6 Teilen TEIL I. Tolles Wetter, also ab in die Badeanstalt! Am Eingang entdecken wir erfreut einen Zettel über eine annehmbare Eintrittsregelung für Familien. Anträge auf Zuzahlung können bis zum 31. Juli bei der Gemeine gestellt werden. Glück gehabt! Wenn wir noch länger mit den Kindern bei ihren Großeltern im Ruhrgebiet geblieben [weiter lesen…]

BAUMIDYLL ADIEU

Donnerstag, 23. August 2001 von Jack Morin

Zum aktuellen Kommunalwahlkampf ein Gedicht von Jack Morin: BAUMIDYLL ADIEU Beten für die Zukunft, Edewechter alle, Am besten jetzt, sofort … dass die farbenfrohe Umwelt, kläglich ignoriert, wieder das hohe Mass erreiche, dass sie mehr ins Gewicht falle: Industrie dort und Märkte da, Verkehrsfalle, Die Mühle prahlt so lächerlich, und der rohe Ytong erstickender Natur [weiter lesen…]

„Neue Wege gehen“

Freitag, 10. August 2001 von Uwe He-Wi

Jochen Gerdes kandidiert für die GRÜNEN Der Ortsverband Edewecht von Bündnis 90/Die Grünen tritt mit einem eigenen Kandidaten für die Wahl zum hauptamtlichen Bürgermeister an. Nach der Nominierung von Vorstand und Gemeinderatsfraktion wählte die Mitgliederversammlung den 50-jährigen Diplom-Verwaltungswirt Jochen Gerdes aus Kleefeld zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl. Gerdes verfügt über langjährige Verwaltungspraxis auf kommunaler Ebene, [weiter lesen…]

GRÜNE: Keine Zustimmung zur „Turbo-Pensionierung“

Mittwoch, 20. Juni 2001 von Uwe M.

Entscheidung über Antrag des Gemeindedirektors nicht unter Zeitdruck treffen Die Edewechter GRÜNEN werden der Versetzung von Gemeindedirektor Iwan in den Ruhestand zum jetzigen Zeitpunkt nicht zustimmen. Wie Ratsmitglied Uwe Martens erklärte, sollte zunächst einmal abgewartet werden, ob eine fortgesetzte Heilbehandlung nicht doch zur Wiederherstellung der Dienstfähigkeit führe. Angesichts der kurzen Frist von zwei Wochen seit [weiter lesen…]

Kostenlose Busbeförderung für Kindergärten beibehalten

Mittwoch, 11. April 2001 von Uwe M.

Grüne lehnen Vorschläge der CDU ab – Gespräche mit Eltern längst verabredet Als „Missgriff“ bezeichnet Uwe Martens von den Edewechter GRÜNEN den Vorschlag der CDU, den betroffenen Familien die Busbeförderung zu den Kindergärten in Rechnung zu stellen. Statt auf diese Weise durch verdeckte Kostenerhöhung den schleichenden Ausstieg aus der Busbeförderung zu vollziehen, solle die CDU-Fraktion [weiter lesen…]

Haushaltsdefizit in Edewecht: Kein Geld für Wahlgeschenke

Sonntag, 01. April 2001 von Uwe M.

Ausgerechnet im Wahljahr gerät der Etat aus den Fugen – Schwere Hypothek für Lüers Jahrelang wurde CDU-Bürgermeister zu Jührden nicht müde, die vorbildliche Haushaltführung in Edewecht als Verdienst seiner Politik herauszustellen. Seit vielen Jahren muss Edewecht keine Kredite mehr aufnehmen (abgesehen von Darlehen zur Schulbaufinanzierung); die expansive Baulandvermarktung hat der Gemeinde hohe Einnahmen gebracht, mit [weiter lesen…]