Logo Löwenzahn Foto Löwenzahn

Wechsel in der GRÜNEN Ratsfraktion

Montag, 14. September 2009 von Uwe He-Wi

Das GRÜNE Ratsmitglied Ole Martens legt sein Mandat nieder. Sein Nachfolger wird der Gymnasiallehrer im Ruhestand Jack Morin

Mit Beginn dieses Monats hat das Grüne Ratsmitglied, der zweiundzwanzigjährige Ole Martens, sein Mandat zurückgeben. Das ehemalige Ratsmitglied möchte sich einen Traum verwirklichen und ein Studium im Ausland beginnen: „Ich höre mit der Ratsarbeit auf, weil ich in Groningen Sonderpädagogik studieren werde, denn die Ausbildung in den Niederlanden ist wesentlich besser als in Deutschland“; erklärt Ole Martens. „Mit dem Studium im Ausland wird ein Traum für mich wahr“, so Martens weiter.

Über die Arbeit im kann Ole Martens viel Gutes berichten. „Die Arbeit im hat mir viel Spaß gemacht, ich habe interessante Einblicke in politisches Arbeiten bekommen  und es ist toll zu wissen, dass man selbst die Gemeinde mitgestalten kann“, resümiert Martens und empfiehlt jedem diese Erfahrung einmal zu machen.

Seinem Nachfolger Jack Morin wünscht er indes: “ natürlich alles Gute, viel Erfolg und eine schöne Zeit in der Opposition“.

Ole Martens wünscht seinem Nachfolger Jack Morin alles Gute

Ole Martens wünscht seinem Nachfolger Jack Morin alles Gute

Der pensionierte Gymnasiallehrer Jack Morin, Jahrgang 1941, wird künftig das freigewordene Mandat  im Edewechter Gemeinderat für die GRÜNEN übernehmen. Morin möchte sich künftig auch im Edewechter Rat konsequent für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Politik einsetzen. „Nach dem Motto `Global denken, lokal handeln´ möchte ich mich für eine Politik einsetzen, die weniger nach kurzfristigen Prinzipien handelt, sondern sich nachhaltig und nicht exklusiv an wirtschaftlichen Erfolgshoffnungen  orientiert“, erläutert das Greenpeace-Mitglied Morin. „ Ich freue mich auf diese Herausforderung und die Zusammenarbeit mit meinen künftigen Ratskollegen und Kolleginnen“, bemerkt Morin.

„Ich wünsche Ole alles Gute für seinen neuen Lebensabschnitt in den Niederlanden und viel Erfolg in seinem Studium und danke ihm für die konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit in unserer Fraktion, es hat Spaß gemacht“, bekennt der Fraktionsvorsitzende Uwe Heiderich-Willmer. „Auf die künftige Zusammenarbeit mit dem streitbaren Nachfolger Jack freue ich mich natürlich auch, ich hoffe wir können die gute Zusammenarbeit  zwischen Vorstand und Fraktion nun innerhalb der Fraktion fortsetzen“, so Heiderich-Willmer weiter.

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*