Logo Löwenzahn Foto Löwenzahn

Breitband für Husbäke, Süddorf und Jeddeloh II auch für Nicht-EWE-Tel-Kunden möglich

Freitag, 19. November 2010 von Uwe He-Wi

Auch Kunden anderer -Anbieter können das neue Breitbandangebot nutzen. Diese sollten ihren Anbieter darauf aufmerksam machen, dass demnächst die volle Bandbreite möglich ist.

„Mehr fürs Land“, so ist der Aufruf für den ersten Wettbewerb für niedersächsische kommunale Gebietskörperschaften überschrieben, mit dem das Land Niedersachsen Projekte zur Breitbandanbindung unterstützt.

In diesem Aufruf heißt es unter den Rahmenbedingungen, dass die ausgewählten Betreiber verpflichtet sind, allen Betreibern elektronischer Kommunikationsnetze zu gleichen nichtdiskriminierenden Bedingungen Zugang zu der geförderten Struktur zu gewähren sei.

Das heißt im Klartext, dass alle DSL-Kunden, die bisher nur einen „DSL-Light“ Anschluss haben, aber möglicherweise für ein Paket mit höherer Leistung zahlen müssen, nun über ihren Anbieter die volle Leistung bekommen können. Ein Anbieterwechsel zu EWE-Tel ist dafür nicht nötig, zumal viele DSL-Kunden Laufzeitveträge haben, die laut den jeweiligen Vertragsbedingungen so wie so nicht ohne weiteres kündbar sind. Auch Kunden, die bisher kein DSL empfangen, können nach wie vor frei wählen, über welchen Anbieter sie nun das schnelle DSL beziehen möchten. Ein Vergleich der Preise und Leistungen der Anbieter ist möglich.

Leider suggeriert die jüngst verteilte Werbung der EWE-Tel über ein Vertragsunternehmen, dass man das schnelle DSL nur als EWE-Kunde beziehen könne, und man rät dort davon ab bestehende Verträge zu verlängern, sonst könne man es möglicherweise nicht nutzen. Dass die EWE-Tel für ihre Produkte Werbung macht ist sicherlich in Ordnung, aber dass dabei gezielt desinformiert wird ist nicht in Ordnung.

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*