Logo Löwenzahn Foto Löwenzahn

Kreismitgliederversammlung nominiert 34 KandidatInnen für die Kreistagswahl

Dienstag, 21. Juni 2011 von Redaktion

GRÜNE gehen mit starken Listen in die 2011

„So viele GRÜNE waren hier noch nie auf einer Versammlung“, so GRÜNEN-Urgestein Dieter Herde angesichts des völlig überfüllten Versammlungsraumes bei der gestrigen Aufstellungsversammlung der Ammerländer GRÜNEN für die Kreistagswahl am 11. September 2011.

Mehr als 40 Mitglieder, parteilose KandidatInnen und SympathisantInnen aus der Anti-Atom-Bewegung konnten so bei der KandidatInnenkür für die neu zusammengesetzen 3 Wahlbereiche im aus den Vollen schöpfen. Am Ende des Vorstellungs- und Wahlmarathons standen 3 starke Listen mit insgesamt 43 KandidatInnen (20 Frauen, 23 Männer) – fast doppelt so viele wie vor 5 Jahren.

Die SpitzenkandidatInnen der drei Wahlbereiche: Jens Rowold (Westerstede/Apen), Susanne Miks (Rastede/Wiefelstede), Friedrich Haubold (Bad Zwischenahn/Edewecht)

Die SpitzenkandidatInnen der drei Wahlbereiche: Jens Rowold (Westerstede/Apen), Susanne Miks (Rastede/Wiefelstede), Friedrich Haubold (Bad Zwischenahn/Edewecht)

Die KandidatInnenlisten sehen wie folgt aus:

Wahlbereich I Stadt Westerstede/Gemeinde Apen:

  1. Jens Rowold
  2. Peter Fischer
  3. Nicole Engel
  4. Anja Deutsch
  5. Jochen Gertjejanßen
  6. Wolfgang Schmidt
  7. Mario Zanella
  8. Renate Brand
  9. Christel Ahlers
  10. Karl-Fritz Gertjejanßen
  11. Gerd Warstat
  12. Stefan Töpfel
  13. Peter Meiwald

 

Wahlbereich II Gemeinden Bad Zwischenahn und Edewecht

  1. Friedrich Haubold
  2. Hergen Erhardt
  3. Georg Köster
  4. Uwe Martens
  5. Ludger Schlüter
  6. Uwe Heiderich-Willmer
  7. Inga Brettschneider
  8. Detlef Reil
  9. Karin Rohé
  10. Klaas Ansmann
  11. Arne Keil
  12. Ullrich Ostermann

 

Wahlbereich III Gemeinden Rastede und Wiefelstede

  1. Susanne Miks
  2. Gerd Langhorst
  3. Michael Terhaag
  4. Birgit Wessels
  5. Friederice Pirschel
  6. Katja Uhrig
  7. Sabine Eyting
  8. Jörg Uhrig
  9. Dieter Herde

Kreisvorstandssprecher Peter Meiwald äußerte sich nach der Sitzung sehr zufrieden mit diesen Ergebnissen: „Unser jüngster Kandidat ist 21 (Arne Keil), der älteste (Karl-Fritz Gertjejanßen) ist 72, wir decken von Godensholt bis Südende das gesamte Kreisgebiet mit engagierten Kandidatinnen und Kandidaten ab, mit dem italienischen Staatsbürger Mario Zanella sind wir auch in der Kommune interkulturell aufgestellt, und thematisch sind wir seit vielen Jahren genau dort kompetent, wo die Menschen Kommunalpolitik in ihrem Leben praktisch spüren – bei der Energieversorgung, der (Nah-)Verkehrsplanung und dem Schulangebot, um nur mal beispielhaft 3 Themen zu nennen. Nun wollen wir den gesellschaftlichen Rückenwind der vielfältigen Bürgerbewegungen gegen monströse Infrastrukturprojekte (Küstenautobahn,), für Naturerhalt (Roter Steinweg Friedrichsfehn, Industriegebiet Nordkreuz Oldenburg) und für eine echte Energiewende nutzen und in neue Mehrheiten im Ammerländer Kreistag umsetzen!“

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*