Logo Löwenzahn Foto Löwenzahn

Vielfalt lässt SportlerInnenherzen höher schlagen

Freitag, 27. Oktober 2000 von Uwe M.

Bilder von der Modell-Sportanlage in Wiesmoor

Einen Eindruck von den Qualitäten des Freizeit- und Bewegungsparkes Wiesmoor möchten wir in unserem Fotobericht vermitteln. Bei so vielen Bildern benötigt diese Seite etwas Ladezeit. Aber. Bleiben Sie dran – es lohnt sich!

Der Übersichtsplan vermittelt einen Eindruck von der Vielfalt der Sportanlage, die vom Land Niedersachsen zur Modellanlage erklärt wurde. Links befindet sich eine asphaltierte Fläche, die als Parkplatz, aber vor allem auch für Sport auf Rädern genutzt wird. Daneben liegen unten Beachvolleyballfelder, darüber ein Basketballfeld. In der Mitte befindet sich eine Rasenfläche für Wurfsporttarten. Es folgt weiter rechts ein Feld für verschiedene Ballspiele. Oben wird die Fläche durch die 100m-Laufbahn und die Sprunganlage abgeschlossen. Ganz rechts liegt das Forum, eine vielfältig nutzbare Sandfläche, die auch als Ruhezone dient. Unten rechts ist eine Boulebahn zu finden. Das ganze Gelände ist von Wällen durchzogen, auf denen eine Finnenbahn angelegt ist. das Gelände ist gleichzeitig Sportanlage, Treffpunkt und Naherholungsgebiet, angelegt auf eine Fläche von knapp zwanzigtausend Quadratmetern.

Die Asphaltfläche bietet Skatern und Inlinern, auch Bikern vielfältige Anregungen. Im Winter wird die Fläche geflutet und wird so zu einer ungefährlichen Eisfläche. Teile dieses Bereichs sind auch als Parkplatz vorgesehen. Insbesondere im Sommer aber treffen sich hier Jung und Alt zu gemeinsamen Unternehmungen.

Die Spielfläche ist mit mehreren Basketballkörben und Toren ausgestattet und bietet somit die Gelegenheit für unterschiedliche Ballspiele – auch für zeitgleiche Aktivitäten.

Die Moormassen, die dem Gelände zum Teil entnommen werden mussten, wurden nicht abtransportiert, sondern zu Wällen als Einrahmung der einzelnen Anlagen zusammengeschoben. Die Wälle wurden mit einer Finnenbahn versehen, einer Laufbahn mit Schreddermaterial, die mit Steigungen, Kurven und abwechslungsreichen Geländeformen gestaltet wurde. Der moorige Boden ist ein idealer Laufuntergrund. Auch SpaziergängerInnen finden hier eine interessante Anlage, die zur Abschirmung gegenüber den anderen sportlichen Aktivitäten bepflanzt ist.

Zwei Beachvolleyballflächen bieten gute Bedingungen für diese Trendsportart, die sicherlich zukünftig zum festen Sportrepertoire gehören wird. Hinten rechts ist die Basketballanlage zu sehen.

Hierr wird Fuß- oder Handball gespielt: auch ein „normales“ Spielfeld ist auf dieser Analge zu finden. Im Hintergrund ist der abgrenzende Wall mit der Finnenbahn zu erkennen, der das ganze Gelände durchzieht.

Das Forum bietet Platz für unterschiedlichste Aktivitäten: Strandballspiele, Balgereien im Sand, oder einfach auch eine Sonnen- und Ruhefläche. Eine runde Sandfläche, umgeben von einem Rasenwall. Diese Fläche ist später mit Leichtigkeit sich verändernden Sportbedürfnissen anzupassen. Interessant ist die Nähe der Wohnbebauung an dieser Stelle – bisher vollkommen konfliktfrei.

Eine klassische 100m-Bahn mündet in einer Sprunganlage. Rechtwinklig zur Laufbahn ist eine Wurfanlage zu finden, wobei die Rasenfläche, die sich dem Abwurffeld anschließt, auch für Ballspiele und andere Aktivitäten genutzt werden kann.

Und immer wieder die wunderschön gestaltete Wallanlage mit der Finnenbahn, die dem ganzen Gelände einen besonderen landschaftlichen Reiz verleiht.

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*