Logo Löwenzahn Foto Löwenzahn

Listenplatz 6 für Peter Meiwald

Sonntag, 17. März 2013 von Redaktion

Peter Meiwald auf der Landesdelegiertenkonferenz in Oldenburg auf Platz 6 der Landesliste der Bundestagskandidaten gewählt

Vom Freitag, dem 08.03.2013 bis Samstag, den 09.03.2013 kamen 172 Delegierte der Niedersächsischen GRÜNEN zum Parteitag in Oldenburg LDK Oldenburg 015zusammen. Einziger Tagesordnungspunkt war die Aufstellung der Landesliste der Bundestagskandidaten. Für die Ammerländer GRÜNEN waren neben dem Delegierten und Bundestagsdirektkandidaten des Wahlkreises Oldenburg-Ammerland Peter Meiwald die Delegierten Sonja Wagner und Friedrich Haubold sowie die Ersatzdelegierten Susanne Miks, Christel Ahlers und Edeteilen Grambart dabei.

Zum Auftakt des Parteitages läutete Katrin Göring-Eckart, GRÜNEN-Spitzenkandidatin im Bund, in ihrer Rede den Bundestagswahlkampf ein: „Wer sich die Politik von Schwarz-Gelb in den letzten Jahren anschaut, der kommt nicht umhin, da das eine oder andere Plagiat zu wittern: Atomausstieg, Abschaffung der Wehrpflicht, und vieles mehr – schlecht abgekupfert von guten GRÜNEN Ideen. Da fragen sich viele Leute zu recht: Warum nicht lieber das Original wählen? Eine Alleinstellungs-Merkel wird nicht reichen, um dieses SCHWARZ-GELBE Trauerspiel unnötig zu verlängern.“

Die von den Delegierten aus allen Kreisverbänden gewählte Landesliste wird angeführt von Katja Keul (KV Nienburg) und Jürgen Trittin (KV Göttingen). Auf Platz 3 wurde Julia Verlinden (KV Lüneburg) gewählt, Sven-Christian Kindler (RV Hannover) auf Platz 4. Darauf folgt Brigitte Pothmer (KV Hildesheim) auf Platz 5 und Peter Meiwald (KV Ammerland) auf Platz 6.

Die Landesliste bis einschließlich Platz 20 wird komplettiert von Viola von Cramon (KV Northeim-Einbeck), Thilo Hoppe (KV Aurich), Eva Viehoff (KV Cuxhaven), Dorothea Steiner (KV Osnabrück-Stadt), Birgit Kemmer (KV Emsland-Süd), Dragos Pancescu (KV Weser-marsch), Gesche Hand (KV Braunschweig), Alexander von Fintel (KV Friesland), Martina Lammers (KV Lüchow-Dannenberg), Michael Lemke (KV Stade), Monika Berkhan (KV Peine), Volker Möll (KV Helmstedt), Silvia Klingenburg-Pülm (RV Hannover) und Marcus Schaper (KV Hameln- Pyrmont).

„Wir gehen mit einem starken Team in den Bundestagswahlkampf und werden gemeinsam für ein starkes GRÜNES Wahlergebnis kämpfen“, sagte die Landesvorsitzende Julia Willie Hamburg.

Eine Übersicht der gewählten KandidatInnen finden Sie im Internet unter www.gruene-niedersachsen.de/partei/parteitage/ldk-oldenburg/gewaehlte.html.

Die Delegierten demonstrierten außerdem zum zweiten Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Fukushima mit einer Plakataktion für einen konsequenten Atomausstieg und zeigten so auch ihre Solidarität mit den Demonstranten rund um das AKW Grohnde. „Wer die Energiewende torpediert und damit auf ein Comeback der Atomkraft hofft, macht eine Politik gegen die eindeutige Mehrheit der Menschen in diesem Land. Nur mit starken GRÜNEN gibt es einen nachhaltigen Umbau der Energieversorgung“, sagte der Landesvorsitzende Jan Haude.

ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*