Ergebnisse aus dem Schlagwortarchiv: Verkehrssicherheit

Zwei neue Anträge von der Ratsfraktion: Werbefrei Grünanlagen und Baumtor Husbäke

Montag, 16. Februar 2015 von Uwe He-Wi

Die GRÜNE Ratsfraktion im Edewechter Rat hat kürzlich zwei neue Anträge auf den Weg gebracht. Schon langer stören sich die GRÜNEN Ratsmitglieder daran, dass regelmäßig einige Grünanlagen zu Aufstellflächen von großflächigen Werbebannern umfunktioniert werden. Den Höhepunkt findet dies immer wieder während Wahlkämpfen. Das betrifft insbesondere das Wäldchen im Kreuzungsbereich Holljestraße / Oldenburger Straße und der [weiter lesen…]

Antrag: Baumtor Husbäke, Bachmannsweg

Montag, 16. Februar 2015 von Uwe He-Wi

Sehr geehrte Frau Lausch, Hallo Petra! Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen beantragt die Errichtung eines Baumtores in Höhe des Ortsschildes Husbäke am Ortsende Richtung Edewecht. Begründung: Für Autofahrer, die aus Richtung Edewecht kommend in die geschlossene Ortschaft Husbäke einfahren, ist der Beginn der geschlossen Ortschaft kaum zu erkennen. Dem zu Folge fahren viele Autofahrer oft [weiter lesen…]

Antrag: Einführung einer Geschwindigkeitsbeschränkung und eines Überholverbotes auf der Küstenkanalstraße B401

Mittwoch, 24. September 2014 von Uwe He-Wi

Der Antrag: Antrag_Geschwindigkeit_B401_2014

GRÜNE beantragen Aktualisierung des Edewechter Verkehrsentwicklungsplan

Donnerstag, 27. März 2014 von Uwe He-Wi
Auch große LKWs quälen sich immer noch durch die Hauptstraße Foto: Heiderich-Willmer

Maßnahmen zur Reduzierung des Individualverkehrs und die Optimierung des Verkehrs in  den Straßen Viehdamm, Hauptstraße und Oldenburger Straße gefordert Nach einer Umfrage der NWZ kann man in einer Schlagzeile im Lokalteil der NWZ am 13.12.2013 lesen: „Verkehrssituation nervt die Bürger“. “ Ja, das Linksabbiegen oder das simple Queren der Hauptstraße als Fußgänger wird immer wieder [weiter lesen…]

Edewechter Grüne beantragen Verkehrsentwicklungskonzept für Friedrichsfehn

Montag, 11. April 2011 von Uwe He-Wi

Edewechts Grüne: Planung muss über eine Vollampel hinausgehen, Friedrichsfehn braucht ein Verkehrsentwicklungskonzept. Seit ca. 10 Jahren wird immer wieder die Forderung nach einer Vollampel an der Kreuzung Dorfstraße/Friedrichsfehner-Str./Alma-Rogge-Str. aus den Ratsfraktionen, der Bevölkerung und dem Ortsverein laut. Auch seitens der Verwaltung wird die Notwendigkeit bestätigt, wie jüngst auf der JHV 2011 des Friedrichsfehner Ortsvereins geschehen. [weiter lesen…]

Antrag Geschwindigkeitsbegrenzung und Überholverbot B401 und L828

Dienstag, 10. November 2009 von Uwe He-Wi

Sehr geehrte Frau Lausch, Für die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stelle ich folgenden Antrag: Die Gemeindeverwaltung beantragt bei den zuständigen Behörden die Anordnung einer Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h und die Anordnung eines Überholverbotes auf der Küstenkanalstraße B401 im Bereich der Gemeinde Edewecht. Ferner beantragt die Gemeindeverwaltung die Wiedereinführung der Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h auf dem/r [weiter lesen…]

Antrag zur Errichtung einer Fußgängerdunkelampel Oldenburger Straße/Holljestraße

Donnerstag, 25. Mai 2006 von Uwe He-Wi

Sehr geehrte Frau Lausch, sehr geehrte Damen und Herren, für die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN stelle ich folgenden Antrag an den Gemeinderat: Der Gemeinderat möge beschließen: Die Gemeinde Edewecht beantragt bei der zuständigen Verkehrsbehörde die Errichtung einer Fußgängerdunkelampel für die Überquerung der Oldenburger Straße in Höhe der Holljestraße. Sollte die Übernahme der Kosten [weiter lesen…]

Antrag zur Errichtung einer Fußgängerdunkelampel B 401/ Bachmannsweg/Breslauer Straße

Montag, 22. Mai 2006 von Uwe He-Wi

Sehr geehrte Frau Lausch, sehr geehrte Damen und Herren, für die Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN stelle ich folgenden Antrag an den Gemeinderat: Der Gemeinderat möge beschließen: Die Gemeinde Edewecht beantragt bei der zuständigen Verkehrsbehörde die Errichtung einer Fußgängerdunkelampel für die Überquerung der B 401 an der Kreuzung B 401/Bachmannsweg/Breslauer Straße. Sollte die Übernahme [weiter lesen…]

Bensberg setzt sich über Bürgerinteressen hinweg

Dienstag, 23. Januar 2001 von Uwe M.

Der stellvertretende Oberkreisdirektor und CDU-Kandidat für das Amt des Landrats und die Geschwindigkeitsbegrenzung in Kleefeld Im April letzten Jahres ließ der Bensberg die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 km/h auf der L 828 zwischen Friedrichsfehn und Jeddeloh I aufheben. Kleefelder Bürgerinnen und Bürger hatten mit einer Unterschriftensammlung die Geschwindigkeitreduzierung durchgesetzt. Diese Regelung war auf große Zustimmung in [weiter lesen…]

Einrichtung von Tempo-30-Zonen in Nebenstraßen

Montag, 20. November 2000 von Uwe He-Wi

Der Gemeinderat möge beschließen: 1. Alle Straßen im Gemeindegebiet Edewechts werden einheitlich als Tempo-30-Zonen ausgewiesen. Ausgenommen werden die Kreis-, Landes-, und Bundesstraßen, die Straßen an denen keine zusammenhängende Wohnbebauung vorhanden ist, sowie die Straßen im Bereich der Industriegebiete. Dem zuwiderstehende Regelungen, wie z.B. Vorfahrtsstraßen, werden entsprechend angepasst. 2. Die Gemeinde Edewecht beauftragt ein Planungsbüro mit [weiter lesen…]

Rückbau des Einmündungsbereiches der Holljestr. in die Oldenburger Str. und Enrichtung einer Geschwindigkeitsbeschränkung in der Holljestr.

Montag, 20. Dezember 1999 von Uwe He-Wi

Der Gemeinderat möge beschließen: a) Der Einmündungsbereich der Holljestraße in die Oldenburger Straße wird unter Einbeziehung der Einmündung der Vegesacker Str. in die Holljestraße zurückgebaut und verengt, um die Verkehrssicherheit in diesem Bereich zu erhöhen. b) Für das Teilstück der Holljestraße vom Brannendamm bis zur Oldenburger Straße wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h festgelegt. Begründung: [weiter lesen…]