Ergebnisse aus der Archivsuche:

E R N A – Ehrliche, Regionale Nahrungsmittel in Friedrichfehn

Freitag, 02. Juli 2021 von Roland Ernst

Neuer Regionalmarkt in Friedrichsfehn –  Einige GRÜNE Kandidat*innen für die Gemeinderatswahl 2021 erkunden das neue Angebot

Roland Ernst, Angelika Ernst, Stephanie Behrens und Hans Iske, Kandidat*innen für die Gemeinderatswahl 2021, erkunden das Sortiment. Im Hintergrund ist Klaus Hinrichs, der Gründer des „ERNA“-Marktes zu sehen.

Friedrichsfehn ist üppig ausgestattet mit großen Supermärkten mit einem breit gestreuten Warenangebot. Dennoch hatten einheimische Erzeuger mit ihren kleinen Betrieben oft keinen Absatzmarkt. Auch ortsansässige Kunden, die bewusst frische Ware möglichst aus biologischem Anbau aus der Umgebung suchten, waren auf Mund-zu-Mund- Propaganda angewiesen, mussten weite Wege fahren oder sich beliefern lassen.

In Friedrichsfehn ist damit jetzt Schluss: ERNA ist eröffnet, ein Regionalmarkt mit einem breiten Angebot an Lebensmitteln sorgfältig ausgewählter Erzeuger in den Räumen des ehemaligen Raiffeisenmarktes hinter der Volksbank mitten in Friedrichsfehn.

Übrigens: ERNA steht für „Ehrliche, Regionale Nahrungsmittel“ – ein wichtiges Anliegen der GRÜNEN für Gesundheit und Klimaschutz.

Einige der örtlichen Kandidaten der Grünen für den Edewechter Rat haben die Gelegenheit wahrgenommen, den Initiator Klaus Hinrichs zu besuchen und viel Erfolg zu wünschen.

Erfolgreiche OV-Sitzung per Videokonferenz

Mittwoch, 20. Januar 2021 von Roland Ernst

Die Sitzung fand in Form einer Videokonferenz coronaconform statt.

Kernthema war die Vorbereitung auf die unterschiedlichen Wahlen in diesem Jahr. Gewählt werden Kreistag, Gemeinderat, BürgermeisterIn.

Gute Stimmung bei der Videokonferenz

Wie geht Grüner Wahlkampf mit dünner, aber engagierter Personaldecke in Coronazeiten, also vermutlich ohne persönliche Kontakte auf Veranstaltungen?

Unsere Grünen Themen für die Gemeinderatsarbeit werden inhaltlich und optisch in einem Flyer für alle Haushalte, im Löwenzahn und auf vereinzelten Plakaten an die Wählerschar gebracht, dezent und effektiv.

Dazu hat sich eine Arbeitsgruppe für eine erste Vorlage gebildet, die als Diskussionspapier für alle Mitglieder herhalten soll. Jede und Jeder ist herzlich eingeladen, Seine/Ihre Wünsche bzgl. der Themen für Grüne Ratsarbeit einzubringen und das Wahlprogramm zu gestalten.

Anschließend haben unsere drei Ratsherren ihren Gemeinderatsalltag als manchmal nervig und frustig, aber als im Großen und Ganzen bereichernd, abwechslungsreich, herausfordernd, unterhaltsam und oft befriedigend beschrieben.

Damit fand die Sitzung ein ermutigendes Ende.

Die nächste Sitzung wurde auf den 18.02.21  um 20:00 Uhr terminiert, am Besten gleich in den Kalender eintragen 🙂

Bericht von der letzten OV-Videokonferenz in 2020

Montag, 07. Dezember 2020 von Roland Ernst

Der persönliche Austausch von politischen Argumenten,  Meinungen und  Einschätzungen auf  Ortsverbandssitzungen ist seit jeher Kernstück Grüner Kommunalpolitik. Ist der persönliche Kontakt mit dem Gegenüber normalerweise unverzichtbar, fand die letzte Sitzung dieses besonderen Jahres 2020  am 2.Dezember vor jedermanns eigenem Bildschirm statt.

Zunächst informierten  Mitglieder der Ratsfraktion über die wichtigsten Vorgänge mit grüner Beteiligung im Gemeinderat. Sie haben der Erhöhung der Hebesätze zugestimmt, um der Gemeinde Steuermehreinnahmen von ca. 1 Mio. € zu ermöglichen. Damit werden ihre Handlungsspielräume der nächsten Jahre deutlich erhöht, die u.a. durch zu erwartende CoronaMehrausgaben eventuell erforderlich werden.  Dagegen hat sich nur die CDU ausgesprochen – die Mehrheit ist dafür.

Auf Grund eines Grünen Antrags hat die Gemeinde einen Klimabeauftragten eingestellt, der u.a. ein Klimaschutzkonzept für die Gemeinde erarbeiten soll. Es gab eine stattliche Anzahl von BewerberInnen. Der Ausgewählte hat sich dem Rat vorgestellt und tritt seine Stelle, die wird vom Bund gefördert wird, im Januar an.

Der Grünen-Antrag auf Verbot von Luftballons bei Veranstaltungen in Öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde wurde einstimmig angenommen.

Der Ortsverbands-Vorsitzende berichtet von 2 Webinaren an der OS Edewecht mit vier 8. Klassen zum Thema Klima und Sicherheit, die er gehalten hat. Für die GOBS Friedrichsfehn wird ein Termin im 1. Quartal 2021 geplant.

Im nächsten Jahr soll es wieder Grüne Gespräche geben. Themen sind u.a.: Moor, Landwirtschaft und –in Anknüpfung an unsere Veranstaltung 2019 – Plastik. Vorgesehen sind wo möglich Außentermine, zB mit einer Radtour wie im August 2019.

2021 ist Wahljahr!  Kommunal-/Bürgermeister-/Landratswahlen finden am 12. September, die Bundestagswahl  am 26. September statt.

Das kommunale Wahlprogramm sollte bis Mai 21 stehen! Die kreative und ideenreiche Teilnahme aller Mitglieder und Freunde des Grünen Ortsverbands Edewecht  ist notwendig und willkommen, wenn wir zum dringend notwendigen Umbau unserer Gesellschaft auf kommunaler wie auf Bundes-Ebene ein Mandat bekommen wollen.. Dazu finden in Zukunft in regelmäßigem Turnus von 4-6 Wochen Grüne Gespräche im OV statt.

Das nächste Treffen findet am 18. Januar 2021um 20 Uhr –wohl wieder mit Videokonferenz- statt. Anfang Januar erfolgt die Einladung.

Allen Mitgliedern und Interessierten wünschen wir eine schöne Adventszeit und erholsame Feiertage. Wir danken herzlich für die rege Teilnahme und das Engagement im Jahr 2020 und hoffen auch für 2021 auf Unterstützung und Zuspruch!

Der Vorstands des Ortsverbands und die Ratsfraktion

Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung